Kinderzahnarzt Mülheim
Kinder haben nicht per se Angst vor dem Zahnarzt. Der elterliche Umgang mit den Zähnen ihres Kindes und die Äußerungen zum Zahnarzt entscheiden darüber, ob Kinder Ängste vor dem Besuch beim Zahnarzt entwickeln. Kinderzahnärzte sind auf das Gebiss von Kindern und Jugendlichen spezialisiert. Außerdem agieren und reagieren sie altersgerecht auf die kleinen Patienten.

Früher Zahnarztbesuch mit dem Kind

Zähneputzen und im Allgemeinen die Mundhygiene gehören zur Alltagsroutine. Kinder lernen früh die Wichtigkeit der Zahnpflege. Der Umgang der Eltern ist dabei sehr wichtig. Werden die Kleinen zum Zähneputzen gedrängt und erhalten Sie Drohungen, wie „Wenn du dir nicht ordentlich die Zähne putzt, musst du zum Zahnarzt und der macht aua“ sind kontraproduktiv. Das Ziel der Eltern, die solche Äußerungen tätigen, ist zwar verständlich, führt aber dazu, dass das Kind Ängste vor dem Besuch beim Zahnarzt entwickelt. Teils treten sogar Schuldgefühle auf, nicht alles richtig gemacht zu haben. Damit Kinder keine Angst vor dem Zahnarzt entwickeln, können Eltern spielerisch auf die Zahnhygiene und ihren Sinn eingehen. Schon mit dem ersten Zahn sollten Eltern einen Termin beim Kinderzahnarzt vereinbaren, damit sie die Atmosphäre und die Abläufe in der Kinderzahnarztpraxis kennenlernen.

Der Zahn im Wachstum

Kinderzahnärzte werden speziell geschult. Das Kindergebiss (Milchzähne) unterscheidet sich insofern von den bleibenden Zähnen, dass sie empfindlicher sind. Der Zahnschmelz als Schutz ist noch nicht so ausgeprägt wie bei den Folgezähnen. Die Zähne sind anfälliger für Karies und die Mundschleimhäute für Bakterien, die den Zähnen schaden. Nicht alle Bakterien im Mund sind schädlich. Der einzelne Zahn befindet sich im Wachstum, Fehlstellungen treten durch die Milchzähne selten auf, beeinflussen jedoch das Wachstum der nachfolgenden Zähne. Die jährliche Kontrolle ist deshalb für die Kinder sehr wichtig. Kinderzahnärzte nutzen für das erste Gebiss andere medizinische Geräte und agieren vorsichtiger bei der Behandlung. Das führt zu einer Schmerzreduktion, da Kinder nur im Notfall eine Betäubung erhalten.

Zahnbehandlung mit Fantasie und Spiel

Der Kinderzahnarzt Mülheim richtet seine Praxis kindgerecht ein. Kinder, die zur Kontrolle oder Behandlung kommen, sollen sich in der Praxis wohlfühlen. Im Wartezimmer gibt es Spielzeug, Bücher, die sich mit dem Thema Zahn und der Mundhygiene beschäftigen und Mitarbeiter, die auf klassisch weiße Arzt- und Schwesternkleidung verzichten. Die kleinen Patienten haben zudem die Möglichkeit, mit anderen Kindern zu kommunizieren, was die potenzielle Aufregung mildert.

Im Behandlungszimmer wirken Kinderzahnärzte mit Feingefühl auf die Kinder ein. Ein guter Kinderzahnarzt in Mülheim erklärt die medizinischen Instrumente, spricht mit ihnen und bedient sich der Fantasie. Kinderzahnärzte nehmen sich mehr Zeit für ihre Patienten, weil sie wissen, dass sie auf die Bedürfnisse und das Verhalten der Kinder eingehen müssen. Sie entwickeln so ein Vertrauensverhältnis, dass die Kinder gerne und ohne Angst wiederkommen.

Von admin